Möglichkeiten, als Werkstudent online zu arbeiten

Neben dem Studium als Werkstudent tätig zu sein hat vielseitige Vorteile und ermöglicht es dir, deinen Unterhalt zu verdienen und eventuelle Studiengebühren zu bezahlen. Es gehen jedoch auch Nachteile mit dem Job einher, da oftmals Arbeitszeiten nicht flexibel genug sind und sich unter Umständen mit Vorlesungszeiten überschneiden. Ist die Stelle nicht in direkter Nähe, kann auch die Anfahrtszeit wichtige Stunden beim Lernen rauben. Da heute immer mehr Unternehmen die Vorzüge von Homeoffice-Lösungen und remote Arbeit erkennen, gibt der Stellenmarkt für Studenten Möglichkeiten, von zuhause zu arbeiten. Als Werkstudent im Homeoffice bietet Vorzüge, denn die Arbeits-, Lern- und Vorlesungszeiten können flexibler gestaltet und besser unter einen Hut gebracht werden. Es muss jedoch nicht zwingend die Arbeit von zuhause sein, denn zahlreiche Online-Unternehmen bieten äußerst flexible Möglichkeiten, im Internet eine Tätigkeit auszuüben, die sich leicht mit dem Studium vereinbaren lassen. Zuletzt kannst du dir auch überlegen, als Freiberufler neben dem Studium online zu arbeiten, denn auch das ist erlaubt, solange die Arbeitszeitenregelung von maximal 20 Stunden die Woche eingehalten wird. Wir stellen einige Möglichkeiten vor, die du als Student hast.

Der Werkstudent im Homeoffice

Ortsunabhängig zu arbeiten ist dank der Digitalisierung heute möglich. Softwarelösungen wie VPN, Videokonferenzen, Cloud-Services und Co. erlauben es Arbeitnehmern, auch von außerhalb eines Büroraums auf Unternehmensdaten zuzugreifen und mit Arbeitgeber und Kollegen in Kontakt zu treten. Einer Studie aus dem Jahr 2018 zufolge, bieten 26 Prozent der Betriebe in Deutschland die Möglichkeit, von zuhause oder unterwegs zu arbeiten. Während es sich dabei aktuell noch um einen eher geringen Teil handelt, steigt die Zahl langsam an. Unternehmen erkennen die Vorteile, die Homeoffice bietet, wie mehr Flexibilität und Produktivitätssteigerungen. Die Vorzüge, als Werkstudent im Homeoffice zu arbeiten, sind für beide Parteien vielseitig. Als Student profitierst du von einem Zeitplan, der sich flexibler gestalten lässt, um Arbeit, Lernen und Vorlesungen unter einen Hut zu bekommen. Das Unternehmen profitiert unter anderem von einem zufriedeneren und weniger gestressten Mitarbeiter, außerdem können Kosten durch geringeren Büroraumbedarf gespart werden. Eine ganze Reihe an Tätigkeiten lässt sich digital ausführen, ohne zwingend vor Ort anwesend sein zu müssen. Von administrativen Aufgaben und Textverarbeitung bis hin zum Design und Programmieren gibt es jede Menge Aufgaben, die sich in zwischen digital ausführen lassen. Aufgrund dessen gibt es bereits zunehmend Arbeitgeber, die Werkstudenten die Möglichkeit bieten, im Homeoffice zu arbeiten.

Online-Unternehmen bieten flexible Möglichkeiten

Das Internet hat rund um die Uhr geöffnet, genau aus dem Grund, kann ein Job für ein Online-Unternehmen ein besonders hohes Maß an Flexibilität mit sich bringen. Sie haben im Wandel der Digitalisierung ihren Finger am Puls der Zeit und gelten als innovativ. Es gibt eine Vielzahl an Branchen, in denen man online als Werkstudent arbeiten kann. Ein Beispiel innovativer Online-Unternehmen sind Online Casinos. Diese bieten eine breite Auswahl der klassischen Casino Spiele wie Spielautomaten, Roulette und Blackjack im Internet zur Verfügung. Eine besonders innovative Erfindung ist das Live Casino. Hier wird ein echter Croupier gefilmt und in Echtzeit auf das Endgerät der Spieler übertragen. An dieser Stelle bietet sich eine besonders interessante Möglichkeit, als Werkstudent zu arbeiten. Wer Freude an der Casinowelt hat kann sich als Live-Croupier bewerben und sich vor die Kamera stellen, um am Rouletterad zu drehen oder Karten zu dealen. Da das Online Casino rund um die Uhr geöffnet hat, sind Arbeitszeiten meist nach Wunsch anpassbar, was für einen Werkstudenten besonders von Vorteil ist. Eine besonders außergewöhnliche Tätigkeit wird außerdem vom Streaminganbieter Netflix angeboten. Sie sollen sogenannte „Tagger“ einstellen, die sich Serien und Filme auf der Plattform in der Dauerschleife anschauen, um sie mit Tags bzw. passenden Stichwörtern zu kennzeichnen. Der Anbieter benötigt diese, um bessere Empfehlungen für Zuschauer zu ermitteln. Wer hätte gedacht, dass du für Netflix-Schauen bezahlt werden könntest?          

Die Alternative: Freiberufler

Eine weitere Alternative, neben dem Studium online Einkommen zu verdienen, ist die Tätigkeit als Freiberufler. Eine freiberufliche Tätigkeit unterliegt nicht der Gewerbeordnung und ist dadurch nicht gewerbesteuerpflichtig. Der Hintergrund eines solchen Berufs liegt im wissenschaftlichen, künstlerischen, schriftstellerischen oder unterrichtenden Bereich, sodass jede Menge Jobs, die online ausgeführt werden können, darunterfallen. Wenn du als Freiberufler arbeiten möchtest, musst du dies im Finanzamt zunächst anmelden. Um den Studentenstatus nicht zu verlieren, ist es essenziell, während des Semesters nicht mehr als 20 Stunden pro Woche zu arbeiten. Während der Ferien ist dies jedoch durchaus erlaubt. Die Möglichkeiten, als Freiberufler online zu arbeiten, sind sehr vielfältig. Für diejenigen, die sich gut in Worten ausdrücken können oder mehrere Sprachen sprechen, ist eine Tätigkeit als Texter oder Übersetzer eine gute Wahl. Kreative Köpfe können sich als Designer oder Grafiker online eine freiberufliche Arbeit aufbauen. Software-Experten können Programmier- und Entwickler-Projekte annehmen und für alle, die gerne unterrichten, könnte eine Stelle als Tutor in Erwägung gezogen werden. Wie zu erkennen, sind der Fantasie hier keine Grenzen gesetzt. Als Freiberufler kannst du dir dann selbst deinen Arbeitsplan zusammenstellen und optimal um die Vorlesungszeiten arbeiten.

Das WWW bietet für Werkstudenten eine ganze Spielwiese an Möglichkeiten, einen Job neben dem Studium auszuüben. Ganz egal, wo deine Stärken liegen, mit größter Wahrscheinlichkeit gibt es eine passende Tätigkeit für dich im Internet.

Allgemein